Punktlandung, wie immer im Oktober.

Dieses Jahr mit der Cuvée 153. Alte FlascheLeere Kirschflasche leer war genau am letzten Samstag. Und sonntags ging’s an die Gourmesse, neue Flasche holen. Dieses Mal die Nr. 4 Schattenmorelle Sauerkirsch, Kirschflasche vollnatürlich sortenrein.

Das tönt natürlich alles kryptisch, die Auflösung ist aber recht simpel – ich habe ein kleines Spiel mit mir selbst am laufen – Jedes Jahr an der Gourmesse leiste ich mir eine Flasche Kirsch von der Spezialtätenbrennerei Humbel. Die zurecht als eine der besten Brennereien in der Schweiz (und wohl auch weiter) gilt, da können die Grossen einpacken. Das kleine Spiel ist, ganz einfach, dass ich mir die 50 cl Kirsch über ein Jahr lang genehmige und versuche, den Zustand “Flasche leer” genau am Abend vor der nächsten Gourmesse zu erreichen. Das gelang mir über die letzten 5 Jahre bestens. Macht Spass und verteilt die Freude schön über ein Jahr.

An die Brände von Humbel kommt wohl der deutsche Produzent Ziegler schon ran [oder umgekehrt, das sei dem geneigten Leser Trinker überlassen]. Der, respektive ein alter Freund aus Deutschland, der mich vor etwa 15 Jahren mit einem sehr schönen sortenreinen Ziegler auf den Kirsch-Geschmack brachte, Schuld.

Na ja, mal sehen, ob von unserer Reise nach Berlin gegen Ende Oktober vielleicht auch noch eine Flasche sortenreiner Ziegler den Weg retour nach Zürich findet.

Advertisements