VorFreude ist grenzenlos…

Flashback, ca. 1993: frustriert über den quasi nicht vorhandenen Kofferraum bei der damaligen 3-er Reihe von BMW beschloss ich, nie im Leben einen BMW zu kaufen.

Der Entscheid hielt immerhin 17 Jahre, das ist doch schon mal was.

Da man mir letzthin mit stichhaltigen Argumenten nahe legte, mir doch bitte ein neues Auto zu zulegen, schauten wir uns etwas um. Nach der üblichen Phase der unrealistischen Träumereien [Tesla, Porsche, Cinquecento :-)] ging’s dann mal auf zu den Probefahrten. Und siehe da, dieser X3 von BMW hatte was, das der ganzen Familie gefiel. Und so entschieden wir uns dafür.  Von der freundlichen BMW Garage gegenüber [der Firma], Binelli & Ehrsam.

Und nu? Nun bin ich sehr positiv überrascht, trudelte doch heute ein kleines Paket mit der Post ein; Inhalt:Der Garage

Ein stimmiger, authentischer Dankesbrief vom Chef. Mit einem Modell des ausgesuchten Flitzers. Chapeau! Das nenne ich doch jetzt doch mal gute Kundenbetreuung. Die mich auf weitere positive Erfahrungen hoffen lässt.

Aber dass die VorFreude bis nächsten April währen muss, das ist irgendwie schon hart…… [ob sich vielleicht die [Mini fahrende…] Neuwagen Disponentin mit etwas Schokolade zu einem Versuch der Verkürzung der Lieferfrist bezirzen lässt? Das müsste man doch fast ausprobieren]

Advertisements

One thought on “VorFreude ist grenzenlos…

Comments are closed.